Drohnenabwehr

Professioneller, passiver & genehmigungsfreier Schutz vor Drohnen

Seit Anfang dieses Jahrtausends hat sich die Entwicklung von Drohnen bzw. unbemannten Fluggeräten (UAS) immer weiter beschleunigt. Neue Einsatzzwecke wie z.B. Postzustellung, Wetterüberwachung, Vermessung, Kartographierung, Fotographie, Feuerlöschung aus der Luft sind sinnvolle Entwicklungen. Durch die starke Preisreduktion in den letzten Jahren ist die Drohne zudem zu einem erschwinglichen Spielzeug für Millionen von Hobbypiloten geworden. Leider hat die Entwicklung hin zur kostengünstigen und einfachen Beschaffungsmöglichkeit auch eine negative Kehrseite mit sich gebracht. Darum sollten wir auch über das Thema Drohnenabwehr nachdenken.

Notwendigkeit einer Drohnenabwehr

Bereits im September 2013 wurde die Bundeskanzlerin Angela Merkel medienwirksam Opfer eines harmlosen Angriffs mit einer handelsüblichen Drohne. Seitdem ereignen sich jährlich steigende Missbrauchsfälle. Die kleinen unbemannten Fluggeräte lassen sich nicht durch herkömmliche Abwehrmechanismen wie (Stacheldraht)zaun oder Zugangskontrollen aufhalten. Auch können sie mehrere Kilogramm schwere Last tragen und nähern sich meist geräuschlos aus der Luft. Sie nutzen den Überraschungsmoment und dringen z.B.

  • in Gefängnisse ein: Schmuggel von Waffen, Drogen, Handys
  • auf Flughäfen vor: Störung des Flugverkehrs durch Drohnen
  • auf Industriegelände vor: Industriespionage durch mit Kameras ausgestatte Drohnen
  • in Kriegsgebiete hinter die feindlichen Linien ein: Drohnenabgriff mit Bomben und Waffen
  • auf Anwesen von VIPs ein: Drohnen, die versuchen, kompromittierende Bilder zu machen

Ein zu berücksichtigendes Zukunftsszenario könnte zudem ein Drohnenangriff auf Stadien, Großveranstaltungen, Regierungsgebäude, Raffinerien oder Kraftwerke mit Bomben und Waffen sein.

Vergleich der Lösungen im Markt

Existierende Systeme können heute nur anfliegende Drohnen erkennen. Ohne behördliche Genehmigung dürfen diese nicht effektiv und aktiv abgewehrt werden. Zudem sind die Systeme (z.B. Laserkanone, Jammer, Abfangdrohnen, Netzkanonen), die aus der militärischen Anwendung kommen, sehr teuer. Darüber hinaus sind sie wartungsintensiv, nur beschränkt effektiv und somit zumindest im zivilen Bereich kaum einsetzbar.

Die nachfolgende Übersicht gibt einen guten Überblick über die Limitierungen der einzelnen Systeme:

Drohnenabwehr von Defensito ist genehmigungsfrei & effektiv

Unser ursprünglich für die Vogelabwehr konzipiertes Abwehrsystem wurde zur ersten passiven Abwehrlösung gegen Drohnen weiterentwickelt. Damit ist Defensito das erste Unternehmen, welches eine genehmigungsfreie und zivile Drohnenabwehrlösung für unterschiedliche Anwendungsfälle zur Verfügung stellen kann. Zudem ist die Lösung im Vergleich zum Wettbewerb kostengünstig, wartungsarm, gefährdet weder andere Flugobjekte noch Vögel und ist sehr effektiv.

Effektive Vogelabwehr im System inklusive

Auch wenn Sie derzeit nur ein System zur Drohnenabwehr suchen, hat unsere Lösung noch einen weiteren Vorteil: Der effektive Schutz vor Vögeln. Oftmals entwickeln sich Vögelbrutplätze über den Zeitverlauf an neuen Orten. Orte, die mit Defensitos Drohnenabwehr geschützt werden, werden auch in Zukunft nicht als Brutplätze von Vögeln genutzt.

 

Mehr über unsere Lösung

 

Noch Fragen? Wir sind für Sie da!

089 716 719 111

Unser Service-Center erreichen Sie
montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr.

E-Mail schreiben

Für alle Anfragen benutzen Sie bitte 
unser Kontaktformular.