Vogelkotbeseitigung & Taubenkotentsorgung

Wir führen für Sie die Gefährdungsbeurteilung nach §7 BioStoffV durch und leiten die richtigen Schritte ein!

Taubenkot führt zu hohen materiellen Schäden

Vogelkot ist für die Wirtschaft und Gesellschaft eine große Herausforderung. Eine Taube allein produziert jährlich durchschnittlich 5-15kg stinkenden und giftigen Taubenkot. Für den Menschen ist er ätzend und gesundheitsschädlich. Außerdem kann Vogelkot gefährliche Krankheiten, also vom Tier zum Menschen übertragbare Krankheiten, sogenannte Zoonosen, wie z.B. Ornithose übertragen. Zudem übertragen Vögel Parasiten wie Vogelflöhe, Taubenzecken, etc. Die gesundheitlichen Folgen sollten nicht unterschätzt werden.

Für Immobilienbesitzer und die öffentliche Hand sind die ausgesonderten Fäkalien der Tauben ein noch viel größeres Ärgernis. Für sie bedeutet der ausgesonderte Taubenkot materielle Schäden in Millionenhöhe. Gebäudefassaden und Bausubstanz werden durch den hoch toxischen Kot nicht nur verschmutzt, sondern greifen auch das Mauerwerk an. Zudem verstopft er in Kombination mit Nistmaterial Abflüsse und Regenrinnen. Um größere Schäden zu verhindern, müssen z.B. Gebäude, Brücken und Schleusen regelmäßig gesäubert und desinfiziert werden.

Aufgrund seiner toxischen Wirkung und den dadurch bedingten gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien der BG Bau ist die Entfernung von Taubenkot sehr aufwändig und damit teuer. So entsteht schnell ein enormer Aufwand für den Mitarbeiterschutz, die fachgerechte Desinfektion und Entsorgung des Taubenkots sowie für die verpflichtende Dokumentation.

Defensito: Effektiver Schutz vor Vogelkotverschmutzung - Vogelabwehr

Unser Service für Sie

  • Ganzheitliche Beratung zur Taubenabwehr
  • Gefährdungsbeurteilung entsprechend §7 BioStoffV
  • Vergrämung eventuell vor Ort lebender Tauben und Vögel allgemein
  • Schädlingsbekämpfung eventuell vorhandener Parasiten, z.B. Taubenflöhe, Taubenzecken, etc.
  • Desinfektion toxischer Tierrückstände unter Leitung eines staatlichen Desinfektors (inkl. Abschlussprotokoll – ein wichtiger Nachweis für Sie, dass Reinigung ordnungsgemäß und gesetzeskonform durchgeführt wurde)
  • Grob- und Feinreinigung des Taubenkots und Entfernung aller Tierrückstände
  • Fachgerechte Entsorgung des Taubenkots gemäß gesetzlicher Vorgaben
  • Einsatz der notwendigen Desinfektionsmittel, der nötigen Arbeitsschutzmittel (z.B. Atemschutzgeräten, Schutzanzügen, Handschuhen, Absturzsicherung), zugelassenen Industriesaugern mit Filter der Kategorie H, etc.
  • Montage eines effektiven Taubenabwehrsystems, um zukünftigen Befall zu verhindern

Defensito bietet Ihnen besondere Vorteile

  • 30 Jahre Erfahrung in der Schäd­lingsbekämpfung mit Einsätzen weltweit
  • Einsatz von nur hochwirksamen biologischen Desinfektionsmitteln (kein Formaldehyd) nach Biozid-Verordnung
  • Leitung jedes Projektes unter Federführung eines staatliche geprüften Desinfektors
  • Rundumsorglos-Paket
  • Einziger Anbieter, der selbst ein effizientes, passives, tierschutz- und brandschutzgerechtes Vogelabwehrsystem anbietet

Wichtige von uns beachtete Richtlinien bei der Taubenkotbeseitigung

Defensito berücksichtigt alle gesetzlichen Vorgaben bzw. Richtlinien der Berufsgenossenschaften bei der Erbringung der vorgenannten Dienstleistungen, wie z.B.:

  • Biostoffverordnung (BioStoffV)

  • DGUV Information 201-031: Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Biostoffverordnung (BioStoffV) Gesundheitsgefährdungen durch Taubenkot vom November 2006 (vormals Merkblatt 892 der BG Bau)
  • Technische Richtlinien für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 500) vom April 2012
  • Technische Richtlinien für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 400) vom März 2017